Für ein lebenswertes Delmenhorst:
Klima schützen, CO2 reduzieren!

Klimaschutz

Die Veränderung des Weltklimas ist DIE Herausforderung unserer Zeit. Verbrennung fossiler Energieträger hat in den vergangenen zwei Jahrhunderten zu einem gewaltigen Wachstum von Wirtschaft und Wohlstand geführt, aber den Menschen durch den Ausstoß klimaschädlicher Gase, insbesondere CO2 eine Bürde aufgetragen. Durch konsequente Klimaschutzmaßnahmen können wir eine weltweite Umweltkatastrophe abwenden. Das Klimaabkommen von Paris ist ein großes Hoffnungszeichen. Die Welt will umsteuern und die Erderhitzung auf möglichst 1,5 Grad begrenzen.

Auch Delmenhorst muss sich dieser Herausforderung stellen

Ein globales Problem lässt sich nicht nur kommunalpolitisch lösen, jedoch muss sich auch Delmenhorst seiner Verantwortung stellen und die notwendigen Schritte unternehmen, um den Ausstoß von CO2 zu reduzieren. Auch aufgrund der Initiative der GRÜNEN Delmenhorst hat der Rat der Stadt am 19.11.2019 für Delmenhorst den Klimanotstand erklärt. Ziel der Stadt Delmenhorst ist es jetzt, Klimamusterstadt zu werden.
Es ist an der Zeit, diesen Willen auch in die Tat umzusetzen!

Konkrete Maßnahmen

Die GRÜNEN in Delmenhorst wollen konkrete Maßnahmen, um den CO2-Fußabdruck zu reduzieren:

  • Alternativen zum Autoverkehr fördern
  • Städtischen Fuhrpark elektrifizieren
  • Förderung privater und städtischer Photovoltaikanlagen
  • Bei neu zu versiegelnden Flächen, Flächen gleicher Größe entsiegeln und renaturieren
  • Wo möglich, Dach- und Fassadenbegrünung bei Neubauten oder Bestandsimmobilien der öffentlichen Hand