Wir beantragen eine Förderung von Balkon-Solaranlagen von 200 Euro pro Haushalt!

Angesichts der derzeitig zwingend notwendigen Energiewende schlagen wir von den Delmenhorster GRÜNEN vor, dass der Stadtrat einer Förderung von Balkon-Solaranlagen zustimmen soll, um die CO2-Emissionen sowie die energetische Unabhängigkeit weiter zu fördern. Die Mini-Solaranlagen lassen sich einfach an die Balkonbrüstung montieren und der erzeugte Strom ist direkt für den Eigenverbrauch nutzbar, dies deckt einen nicht unerheblichen Teil des Strombedarfs ab. Dies wirkt sowohl den immer weiter steigenden Energiepreisen durch den Krieg in der Ukraine als auch der immer dramatisch werdenden Klimakrise entgegen. Zudem dient diese Förderung insbesondere auch den Mietenden. "Die Energiewende wird auch für Eigenheimbesitzer eine Mammutaufgabe, aber für Mieterinnen und Mieter, insbesondere in Mehrfamilienhäusern sind die Möglichkeiten noch erheblich eingeschränkter. Umso wichtiger ist es, dass wir auch sie mitnehmen und ihnen die Chance geben zu profitieren." fordert unser Landtagskandidat Stefan-Oliver Brinkmann.

Daher fordern wir im Haushalt 2023 15.000 Euro, das bedeutet eine Förderung pro Haushalt von 200 Euro!